Die Entwicklung vom Ei zum Küken miterlebt

Die Kinder der Klasse 2 der Schlossbergschule erlebten in ihrer Klasse die Entwicklung vom Ei zum Küken nah mit. Sie waren dabei, als die Eier in den Brutapparat eingelegt wurden und durften die Eier täglich vorsichtig drehen. Einmal wurden die Eier durchleuchtet, um die unbefruchteten Eier herauszusuchen. Ermöglicht wurde das Projekt durch Kevin Schönhals, der den Kindern genau erklärte, was während der 21 Tage, die die Eier in der Klasse waren passiert. Als  die Kinder am Schlüpftag in die Klasse kamen, sah man zunächst nur ganz kleine Risse in der Schale. Deutlich zu hören waren aber die Piepsgeräusche der Küken. An diesem Tag bewegten sich die Kinder ganz leise und flüsternd in der Klasse, um den Schlüpfvorgang nicht zu stören.

Als die Küken dann in ihrem heimischen Stall in Langwasser untergebracht waren, durften die Kinder die Küken noch einmal besuchen.

Die Schlossbergschule ist froh, dass dieses Projekt von Kevin Schönhals in der Jahrgangsstufe 2 angeboten wird.