Schlossbergschule nimmt am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung  Lesen teil.

Der bundesweite Vorlesetag,  jeweils der dritte Freitag im November, setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und das Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem  erzählten und geschriebenen Wort in Kontakt zu bringen.

In der Klasse 1a las Christa Hofmann, in der Klasse 1b Daniela Becker, in der Klasse 2 Irmgard Emrich, in der Klasse 3 Holger Müller, in der Klasse 4a Alexandra Krieger und in der Klasse 4b Pfarrer Manfred Hofmann. Die Kinder lauschten gespannt den verschiedenen Geschichten.